Skip to main content

In 4 Schritten zum Wunschgewicht

Generell findet die Diät mit Almased in vier Phasen statt. Wer es ganz eilig hat und dringend innerhalb kurzer Zeit ein paar Kilos verlieren muss, kann mit dem Almased Notfall-Plan in zwei Wochen abnehmen.

Wie Sie Almased am besten zu sich nehmen

Der Almased-Ernährungsplan ist in vier Phasen unterteilt:

  1. Die Startphase
    Abnehmen mit Almased: Phase 1In der Startphase ist Fasten angesagt, um den Stoffwechsel umzustellen und die Fettverbrennung ordentlich in Gang zu bringen. Dabei werden mindestens drei mit Wasser zubereitete Almased-Mahlzeiten empfohlen. Während dieser Phase wird auf feste Nahrung gänzlich verzichtet, jedoch ist es wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, zwei bis drei Liter am Tag sind ideal. Wer auf Nahrung abseits des Almased-Shakes nicht ganz verzichten kann oder möchte und eventuell einen anderen Geschmack zwischendurch braucht, darf sich auch eine Gemüsebrühe gönnen.
    Tipp: Lösen Sie an jedem Abend der Almased-Diät 1–2 Messlöffel Basen Citrate Pur in 200 ml Mineralwasser auf und trinken es. BasenCitrate Pur nach Apotheker Rudolf Keil enthält Magnesium-, Kalium-, Calcium- und Zinkcitrat. Damit neutralisiert es anfallende Säuren und unterstützen so den ungehinderten Fettabbau.
    Basen Citrate Pur Pulver – PZN: 03755779
  2. Die Reduktionsphase
    Abnehmen mit Almased: Phase 2In dieser Phase geht es an die Fettverbrennung selbst. Optimal sind zwei Almased-Shakes am Tag sowie eine Hauptmahlzeit. Da es nicht sonderlich sinnvoll wäre, diese Hauptmahlzeit aus besonders kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln bestehen zu lassen, sollte auf die Zubereitung geachtet werden. Als Anregung für gut schmeckende und passende Rezepte sei das Almased-Kochbuch empfohlen, das nicht nur aufzeigt, welche Zutaten sich gut eignet, sondern ebenfalls darstellt, wie abwechslungsreich ein Essen trotz Diät in dieser und den folgenden Phasen sein kann.
  3. Die Stabilitätsphase
    Abnehmen mit Almased: Phase 3
    Wie der Name schon verrät, soll diese Phase eine Hilfestellung dazu sein, das neu erreichte Gewicht und den Stoffwechsel zu stabilisieren. Ein Almased-Shake und zwei Mahlzeiten stehen nun auf dem Tagesplan, sodass ein langsamer Übergang zu der herkömmlichen Alltagsnahrung vollführt wird.
  4. Die Lebensphase
    Abnehmen mit Almased: Phase 4In der Lebensphase ist die Diät bereits beendet. Drei Mahlzeiten täglich sind in dieser Phase wieder eingeführt – sinnvoll ist es natürlich, sich auch in dieser „normalen“ Phase gesund und bewusst zu ernähren, denn dann werden Sie auch ohne Fasten weiter Gewicht verlieren, wenn auch langsamer als in der Diät selbst. Damit der Stoffwechsel in der positiven Form erhalten bleibt, ist es sinnvoll weiterhin einen Almased-Shake täglich zu verzehren. Auf diese Weise kommen Sie in der Regel auch nicht in die Versuchung Zwischenmahlzeiten einzuschieben.
Tipp: Wenn Sie den Geschmack von mit Wasser angerührtem Almased nicht mögen, so können Sie stattdessen auch zu fettarmer Milch greifen. Zwar steigt der Kalorienverbrauch in diesem Fall geringfügig an, dafür wird die Konsistenz jedoch cremiger.

Der Almased-Notfallplan

Sie wünschen sich besonders schnelle Erfolge beim Abnehmen mit Almased? In diesem Fall kann der bereits oben erwähnte Notfallplan Abhilfe schaffen, der für insgesamt zwei Wochen gilt. Hierbei werden 14 Tage lang ausschließlich drei Shakes pro Tag zu sich genommen – die Ergebnisse können sich in der Regel sehen lassen, bedenken Sie jedoch, dass Sie diese Phase keinesfalls länger durchführen sollten.

So dosieren Sie Ihren Almased-Shake richtig

Ihre persönliche Menge richtet sich nach Ihrer Körpergröße.

Körpergröße Menge Almased pro Portion
ab 150 cm 5 gehäufte Esslöffel
ab 160 cm 6 gehäufte Esslöffel
ab 170 cm 7 gehäufte Esslöffel
ab 180 cm 8 gehäufte Esslöffel

Ein gehäufter Esslöffel Almased entspricht ca. 10 g des Vital-Pflanzen-Eiweißkost Pulvers. Inklusive der zwei Esslöffel Öl hat ein Almased Diätshake ungefähr 230 Kalorien. Die besten Diät-Ergebnisse erreicht man, wenn man Almased in Wasser unterrührt. Und denken Sie daran, gerade während der Almased-Diät täglich viel Wasser zu trinken (mindestens 2 bis 3 Liter). Zudem sollte Abstand der einzelnen Almased-Mahlzeiten mindestens vier bis sechs Stunden betragen.

Und wann starten Sie mit Ihrem Wohlfühlprogramm?

Gemüsebrühe

Bereits angesprochen wurde für die Startphase des Almased Diätplans die Gemüsebrühe als Ergänzung empfohlen. Sie ist nicht nur eine geschmackliche Unterstützung, sondern ist sogar sehr wichtig für die Almased-Anwendung. Nicht nur, weil sie erfolgreich den Hunger vertreiben kann, sondern auch, weil sie dem Körper benötigte Flüssigkeit zukommen lässt und ihn mit wichtigen Nähr- und Mineralstoffen versorgt.

Bei der Zubereitung der Gemüsebrühe können Sie sowohl auf die schnelle und einfache, als auch auf die etwas aufwendigere Art und Weise zurückgreifen:

  • Schnell und einfach: die Fertigbrühe
    Wenn Sie es eilig haben, aber auf Ihre Gemüsebrühe nicht verzichten können oder wollen, dann können Sie getrost zur Fertigbrühe greifen. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass es sich bei dem Fertigprodukt um eines handelt, welches ebenfalls rein natürlich hergestellt worden ist, wenig Fett enthält und bei der Herstellung auf Konservierungsstoffe verzichtet. Bedenken Sie jedoch: Instand-Brühe verfügt meist über einen hohen Anteil an Salz, der Wasser im Körper bindet. Auf der Waage könnte sich dies bemerkbar machen, wenn auch nur für eine gewisse Zeit. Empfehlen können wir die Klare Suppe ohne Fett und ohne tierische Bestandteile von Seitenbacher
  • Aufwendiger: Brühe selber zubereiten
    Ist keine fertige Gemüsebrühe zur Hand oder möchten Sie Ihre Mahlzeiten komplett selbst kochen, können Sie dies etwas aufwendiger auch mit einer passenden Gemüsebrühe tun. Als Zutaten empfehlen sich Zwiebeln, Knoblauch, Möhren, Lauch, Sellerie, Kohlrabi, Blumenkohl, Thymian und Petersilie. Gewürzt werden kann des Weiteren mit Salz und Pfeffer. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Sie nach dem Kochen der Brühe sämtliche Feststoffe herausfiltern, sodass sie tatsächlich eine Gemüsebrühe und keine Gemüsesuppe erhalten.

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *